#
 St. Elisabeth > Profil > Mädchen- und Jungenbildung 

Mädchen- und Jungenbildung

In St. Elisabeth legen wir Wert auf geschlechtersensible Pädagogik.

Die jungen Menschen befinden sich in den Jahrgangsstufen 5-10 in einer entscheidenden Phase ihrer geschlechtlichen und psychosozialen Entwicklung. Sie suchen ihre Identität in Auseinandersetzung mit ihrer Geschlechtlichkeit. Diese Suche bestimmt ihr Verhalten in der Gruppe und damit auch ihr Lernen.

Ihre Entwicklungsprozesse verlaufen ungleichzeitig, sodass sie in dieser Zeit sehr unterschiedliche Bedürfnisse, Interessen und Themen haben. Wir unterrichten deshalb die Schülerinnen und Schüler in geschlechtergetrennten und geschlechtergemischten Klassen und Gruppen, um ihnen für ihre Entwicklung und bei ihrem Lernen ein entsprechendes Umfeld zu schaffen und ihren Bedürfnissen gerecht zu werden.