St. Elisabeth > Schulleben > Aktuelles > detail 
13.06.2018

Eine Woche Frankreich - Wir wären auch länger geblieben!

Für dreiundzwanzig Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen von St. Elisabeth und drei Lehrerinnen hieß es am Ende der Pfingstferien schon wieder: Koffer packen. Es ging zum Schüleraustausch mit dem Collège Saint-Josef in Vendôme, mit dem wir schon seit über 40 Jahren eine Schulpartnerschaft pflegen. Neu beim Austausch dabei war in diesem Jahr auch das kleine Collège Saint-Julien in Montoire-sur-le-Loir, nicht weit von Vendôme.

Eine Woche in einer französischen Familie leben, sich mit den Austauschpartnern verständigen, französisches Essen genießen oder zumindest probieren, den Unterricht in einer französischen Schule erleben - das war noch nicht alles. Auf dem Programm standen auch eine Stadt-Rallye in Vendôme, ein Ausflug zu dem Prunk- und Jagdschloss Chambord an der Loire mit seiner doppelläufigen Renaissance-Treppe, auf der sich die Hinauf- bzw. Hinabsteigenden nicht begegnen!, eine Besichtigung der Stadt Trôo auf einem Kalktuff-Felsen über dem Fluss Loir, mit Höhlenwohnungen, die teilweise bis heute bewohnt sind, und schließlich die Exkursion zum Mont Saint-Michel, dem berühmten Klosterberg im Meer, an der Grenze zwischen Normandie und Bretagne, samt erfrischendem (Fuß-)Bad im Ärmelkanal.

Kaum zu glauben, aber nach ein paar Tagen fingen viele von uns schon an, auf Französisch zu denken oder zu träumen. Keine Frage, dass der Schüleraustausch nachwirkt und motiviert. Auch als Gruppe hat die Fahrt großen Spaß gemacht, und die Begleitlehrerinnen waren hochzufrieden. Wir freuen uns jetzt schon auf den Gegenbesuch aus Vendôme und Montoire im nächsten Sommer!