St. Elisabeth > Schulleben > Aktuelles > detail 
13.07.2019

Mädchen für Technik-Berufe begeistern

Schülerinnen von St. Elisabeth erhalten Zertifikat der Girls'-Day-Akademie

In der Wissenswerkstatt im ZF-Forum fand am Mittwoch der Abschluss der diesjährigen Girls'-Day-Akademie (GDA) statt. Fünfzehn Schülerinnen aus der Klassenstufe neun der St. Elisabeth Mädchen- und Jungenrealschule in Friedrichshafen hatten zuvor ein Schuljahr lang ein vielfältiges Programm rund um naturwissenschaftliche und technische Ausbildungsberufe durchlaufen.

Vor Eltern, Lehrern und Vertretern der GDA-Kooperationspartner präsentierten die Schülerinnen ihre Erfahrungen, bevor sie aus der Hand von Projektleiterin Yvonne Walker vom Bildungsträger BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH das Teilnahme-Zertifikat der Girls'-Day-Akademie entgegennehmen durften. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Sabine Schuler-Seckinger berichteten die Schülerinnen selbst darüber, was sie seit Oktober jeweils mittwochnachmittags unternommen und was sie dabei gelernt hatten. Auf dem Programm standen unter anderem ein Nachmittag Team-Building in der Boulder-Halle in Ravensburg, zwei Nachmittage Präsentationstechnik (Körpersprache und Rhetorik) und zwei Nachmittage in der Wissenswerkstatt Friedrichshafen (Herstellung von Schmuck aus Metallabfällen, sogenanntes "upcycling", Bau eines Handy-Lautsprechers aus Holz, CNC-Fräsen, CAD-Zeichnen und Robotik). In der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) im Campus Fallenbrunnen gab es eine Schnupper-Vorlesung, verschiedene Laborversuche und einen Flug über Friedrichshafen mit dem Flugsimulator. In der Lernfabrik Fallenbrunnen ging es um "augmented Reality" (computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung mit 3-D-Brillen), Mobilität der Zukunft (Brennstoffzelle, automatisiertes Fahren, Teststrecke Friedrichshafen) und das Programmieren von Arduino-Microcontrollern für den Alltag. Zum festen Programm der GDA gehörten auch wieder zwei Nachmittage in Norbert Merkels Talentwerkstatt in Bermatingen (Montagetechnik, Schaltung mit Druckluft, Lichtschalter bauen), eine Führung durch das Ausbildungszentrum der ZF Friedrichshafen AG durch Auszubildende, einschließlich Einstellungstest und Probe-Vorstellungsgespräch, ein Besuch bei Airbus in Immenstaad mit einem Vortrag und praktischen Übungen zur Geschwindigkeitsmessung und insgesamt fünf Nachmittage bei MTU Friedrichshafen, an denen die Mädchen Einblick in die Welt der riesigen Motoren bekamen, den Einsatz von Elektronik in allen Produktionsbereichen und das Thema Produkt-Design kennenlernten und Fertigungsverfahren von Metallberufen, wie Fräsen und Schleifen, selbst ausprobieren durften.

Alle Teilnehmerinnen waren sich darin einig, dass die Girls'-Day-Akademie eine tolle Gelegenheit war, ihre Neigungen und Fähigkeiten auszuloten und mögliche Berufsziele zu überprüfen. Für einige steht nun fest, dass sie nach dem Schulabschluss auf jeden Fall einen technischen Beruf ergreifen möchten.

Weitere Bilder der Abschlussveranstaltung finden Sie in der Bildergalerie