St. Elisabeth > Schulleben > Aktuelles > detail 
10.03.2016

Infotag und "Tag der offenen Tür" - St. Elisabeth begeistert viele Besucher!

Am vergangenen Freitag stellte sich die Mädchen- und Jungenrealschule St. Elisabeth bei einem Informationsabend für die künftigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler und am Samstag beim Tag der offenen Tür den interessierten Eltern, Schülern, Ehemaligen und Freunden vor. Die vierte Klasse naht sich dem Ende. Immer näher rückt die Entscheidung: Welche weiterführende Schule passt zu meinem Kind? Wo fühlt sich mein Kind wohl und wertgeschätzt? Welche Werte sollen für mein Kind spür- und lebbar gemacht werden? Mit diesen Fragen im Gepäck kamen zahlreiche Eltern und angehende Fünferinnen und Fünfer nach St. Elisabeth und wurden zu Beginn von Schulleiterin Frau Schuler-Seckinger und dem stellvertretenden Schulleiter Ulrich Meister sehr herzlich begrüßt. Es wurde das Profil und Leitbild der Schule vorgestellt, das jeden Menschen, im Einklang mit christlichen Werten, als einzigartig und im Zentrum der Schule sieht und einer Etikettierung und Kategorisierung des Menschen selbstbewusst entgegentritt. Wie beim Tag der offenen Tür am darauffolgenden Morgen wurden die Besucher im Anschluss durch ein vielfältiges Programm beeindruckt. Neben tollen musikalischen Darbietungen der Popband ("Popsong") und des Chores ("Astronaut"), spannenden Theateraufführungen und einer höchst anspruchsvollen Einlage der umjubelten Cheerleader, sorgte auch der Fünftklässler Abdulkadir Akbulut mit seiner mittlerweile in Schulkreisen schon kultverdächtigen Beatbox für mächtigen Applaus. Während die Eltern in der darauffolgenden Stunde weitere wesentliche Informationen erhielten, durften die Kinder in einem vielfältigen Aktionsprogramm an spannenden Workshops teilnehmen. So wurde neben vielen anderen Möglichkeiten kräftig experimentiert und geforscht, gefilzt und genäht, Raketenfahrzeuge gebastelt und wie richtige Cheerleader trainiert. Besonders den Workshop mit Schulhund Amy, bei dem Ausdruck und Kommunikationsverhalten eines Hundes untersucht wurden, fanden die jungen Schülerinnen und Schüler klasse. Nachdem die jeweiligen Aktionsprogramme und die gestalteten Produkte von den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern stolz auf der Bühne der nagelneuen Turnhalle präsentiert wurden, verabschiedeten die sympathischen und talentierten Moderatoren Lena Schlosser (10c) und Simeon Vöhringer (8e) die strahlenden Besucher.

Schon am nächsten Morgen, am Tag der offenen Tür, lud die Schule nach einem spirituellen Impuls mit dem Thema "Miteinander - Zueinander - Füreinander" der Klasse 6b unter Leitung von Sr. Christa-Maria und einem bunten Bühnenprogramm zu vielfältigen Angeboten und Ausstellungen im Schulhaus. Unter anderem hatten die Besucher die Möglichkeit, an Mitmach-Experimenten teilzunehmen, verschiedene Kunstprojekte und Theateraufführungen zu bestaunen, den Schulsanitätern über die Hände zu schauen und einen Einblick in den Unterricht der Realschule zu bekommen. Zusätzlich zum Programm konnten in verschiedenen Klassenräumen Eindrücke über AG-Angebote, außerschulische Aktivitäten sowie über Lernmaterialien zur Individualförderung gesammelt werden. So wurden beispielweise Präsentationsprüfungen vorgestellt und anhand von Lernerfahrungen der Schülerinnen und Schüler selbstgestaltete Portfolios präsentiert. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte die frisch ausgezeichnete Fair-Trade-Schule neben leckerem Mittagessen in der Mensa, leckeren Waffeln und anderen Köstlichkeiten selbstverständlich auch durch den Verkauf von "Eine-Welt-Waren", die wie immer sehr geschätzt wurden. So ließen sich die vielen glücklichen Besucher, darunter auch zahlreiche ehemalige Schülerinnen, die in ihrer alten Wirkungsstätte "mehr als nur eine Schule" sehen, gerne von der positiven Stimmung in St. Elisabeth anstecken und sorgten für kommunikative und allseits sehr zufriedene Stunden.Bildergalerie

Bildergalerien