St. Elisabeth > Schulleben > Aktuelles > detail 
28.01.2020

Info-Tag in St. Elisabeth

Großen Zuspruch fand am vergangenen Freitag ein Informationsnachmittag für künftige Fünftklässlerinnen und Fünftklässler in der Mädchen- und Jungenrealschule St. Elisabeth.

Ab vier Uhr herrschte im Schulfoyer lebhaftes Gedränge. Zum Auftakt moderierten die Schülersprecher Luis Götzger und Josef Rabouz in der voll besetzten Turnhalle eine kurze Bühnenshow mit Kostproben der Schwarzlicht-AG, Gesangsnummern der beiden Unterstufenchöre und einer professionell anmutenden Showeinlage der Cheerleader-Gruppe „Lizzy Girls“. Um Beleuchtung, Ton- und Bühnentechnik kümmerten sich die Schülerinnen der Medien-AG.

Neben den vielen AG-Angeboten, so die Schülersprecher, wie Theater, Schulband, Chor und Vokalensemble, Foto‑, Kunst-, Zirkus-, Fußball- und Sport-AG oder dem Eine-Welt-Waren-Verkauf, sorgten in St. Elisabeth auch die besonderen Fahrten und Unternehmungen in jeder Jahrgangsstufe für tolle Lern- und Gemeinschaftserlebnisse: Einkehrtage in Sießen in Klasse 5, Fahrt nach Assisi in Klasse 6, Schullandheim in Klasse 7, England- und Frankreich-Austausch in Klasse 8 und 9 und in der Abschlussklasse schließlich die Studienfahrt nach Assisi und Rom.

Herzlich begrüßt wurden die Gäste auch vom Schulleitungsteam, Sabine Schuler-Seckinger, Ulrich Meister und Friederike Bonacker. Und während die Kinder von den Mitgliedern der SMV begleitet zu einer Schulhaus-Rallye aufbrachen, bekamen ihre Eltern einen näheren Einblick in Pädagogik und Organisation der staatlich anerkannten katholischen Schule in freier Trägerschaft.  

St. Elisabeth, erläutert Schulleiterin Sabine Schuler-Seckinger, stehe als Sießener Schule in der Tradition franziskanischer Spiritualität. Das Kind stehe im Mittelpunkt einer ganzheitlichen, vom christlichen Menschenbild geprägten Pädagogik, die fachliches Lernen nach dem staatlichen Bildungsplan, die Fähigkeit zum Dialog und die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit zum Ziel habe. Zum Erwerb persönlicher, sozialer, fachlicher und methodischer Kompetenzen werde deshalb neben dem Fachunterricht Wert auf Projektunterricht, Medienbildung und besondere Formen des sozialen Lernens gelegt, etwa im Morgenkreis, in den von den Schülerinnen und Schülern regelmäßig mitgestalteten Gottesdiensten, im Klassenrat und durch die Einübung einer konstruktiven Feedback-Kultur. Das technische, musisch-kreative und religiöse Profil sei der Schule dabei ebenso wichtig wie eine geschlechtersensible Pädagogik („Mädchen und Jungenrealschule“) und das  didaktische Gestaltungsprinzip des „dialogischen Lernens“.  Nach dem neuen Realschulkonzept in Baden-Württemberg führe St. Elisabeth die Klassenstufen 5 und 6 als Orientierungsstufe und ab Klasse 7 auf G- oder M-Niveau (ehemals Hauptschule und Realschule). Das Ziel der Schule sei es aber, möglichst alle Schülerinnen und Schüler auf dem mittleren Niveau „mitzunehmen“ und ihnen den Weg in weiterführende Schulen, etwa das von St. Elisabeth und Bodenseeschule verantwortete Sozialwissenschaftliche Gymnasium, zu ebnen.

Zum Abschluss fanden alle Eltern und Kindern bei fair gehandeltem Mangosaft und Gebäck im Foyer wieder zueinander. Die Kinder konnten von ihrer Schulhaus-Rallye berichten: Märchenraten in Deutsch, geometrische Körper in Mathe, Mitmachaktionen und Ratespiele in Englisch, Französisch, Physik, Technik  und AES (Alltag, Ernährung, Soziales), Musik, Zirkus und vieles mehr.

„Coole Schule“, findet der zehnjährige Louis, der schon eine ältere Schwester in St. Elisabeth hat. „Diese Schule ist anders als andere“, meinen drei Achtklässlerinnen, die die „Kleinen“ gerade durch ihre Schule geführt haben. Zwei von ihnen loben die gute Gemeinschaft in ihrer Mädchenklasse, die dritte schätzt den Austausch in der gemischten Klasse. Alle drei sind sich einig, dass sie in eine „schöne Schule“ gehen und hier viel Spaß haben, dass ihre Lehrerinnen und Lehrer gut erklären können und dass sie viel lernen, „ohne zu viel Zeit zu verschenken“.

Gelegenheit, St. Elisabeth kennenzulernen, besteht auch beim Tag der offenen Tür, am Samstag, den 15. Februar 2020, von 10.30 bis 15 Uhr. Die Anmeldegespräche für die neuen Fünftklässler finden vom 02.03.20 bis zum 9.03.20 statt (Terminvereinbarung unter Tel. 07541/3806-0).  Weitere Information unter: https://www.st.elisabeth-fn.de/