#
 St. Elisabeth > Schulleben > Aktuelles > detail 
22.02.2022

Projekttage „Kinderarbeit und fairer Handel“

Mit zwei 6. Klassen haben wir vom 14. – 17.2.2022 Projekttage zum Thema “Kinderarbeit und fairer Handel” durchgeführt. Der Einstieg mit dem Film “Woher kommt unsere Kleidung her?” führte mitten ins Thema “Kinderarbeit und ungerechte Handelsstrukturen”. Am Beispiel von Tütenkleben und Bonbon-Einpacken wurden die Kinder selbst mit Kinderarbeit konfrontiert. Was ist Kinderarbeit, was ausbeuterische Kinderarbeit? Mit Hilfe der Schülerinfo von unicef war der Unterschied schnell klar.

Der zweite Tag war dann dem Thema “fair – unfair” gewidmet, besonders am Beispiel des Kakaoanbaus und des meist “unfairen” Handels mit Kakao. Dem stellten wir den fairen Handel gegenüber. Mit Hilfe verschiedener Filme und der “Tour de fair” (aus einem alten Sternsingerheft) lernten die Schüler*innen den Unterschied kennen zwischen dem “normalen” Handel und dem fairen Handel.

Am dritten Tag wurde dann der faire Handel nochmals vertieft. Die Schüler*innen informierten sich über die Kriterien des fairen Handels und recherchierten mit Hilfe von QR-Codes über faire Produkte, die beim Weltwarenverkauf an unserer Fairtrade School angeboten werden. Schade, dass wir wegen Corona nicht in den Weltladen konnten, doch das holen wir noch nach.

Fazit: “Ich finde es gut, dass wir Fairtrade School sind.” “Das Thema der Projekttage war sehr interessant.  Eigentlich sollte über das Thema Kinderarbeit noch viel mehr informiert werden.” “Ich werde meiner Familie vom fairen Handel erzählen. Weil ich jetzt genauer über den fairen Handel Bescheid weiß, kaufe ich bewusster ein.” “Das Thema der Projekttage war gut, weil ich viel gelernt habe. Ich würde gern noch mehr erfahren.”