#
 St. Elisabeth > Programm > Arbeitsgemeinschaften > Eine-Welt-AG 

Eine-Welt-AG

Projekttage können weiter wirken: Das beste Beispiel ist unsere Eine-Welt-AG. Seit April 1998 verkaufen Schülerinnen in der großen Pause regelmäßig "fair gehandelte" Waren des Weltladens Friedrichshafen. Alle 14 Tage von Mittwoch bis Freitag werden so leckere Artikel wie Bananen, Schoko- oder Sesamriegel, getrocknete Mangos oder Maniokchips den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften angeboten. Im Lehrerzimmer trinkt man fairen Kaffee. Der jährliche Umsatz im Schulverkauf stieg kontinuierlich auf über 8000 Euro. Durch ihr Engagement wollen die Schülerinnen, allen voran die 30 - 40 Verkäuferinnen einen Beitrag leisten zu einer gerechteren Welt, in der Kleinbauernfamilien von ihrem Einkommen leben und die Zukunft ihrer Kinder sichern können durch Schulbesuch und Gesundheitsvorsorge. Vom Lions-Club Friedrichshafen erhielten die Mädchen in jedem Jahr einen der Preise für soziales Engagement, im Jahr 2000 wurden sie beim Wettbewerb zum Thema "Die faire Versuchung" auf Bundesebene mit einem dritten Platz ausgezeichnet und im Jahr 2004 erhielten sie den Umweltpreis der Stadt Friedrichshafen. 2010 wurden Schülerinnen der Eine-Welt-AG mit dem Jugendförderpreis des Lions Club Friedrichshafen für besonderes soziales und humanitäres Engagement ausgezeichnet. Die Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch "Eine Welt-Initiativen" der Stadt Friedrichshafen gehört genau so zu den Zielen der Eine-Welt-AG wie die Organisation von Projekten an der Schule für die Bewusstseinsbildung der Schülerinnen