St. Elisabeth > Profil > Berufsorientierung 

Warum Berufsorientierung?


Unsere Schülerinnen und Schüler wachsen heute in eine Welt hinein, die sich immer rasanter verändert. Dies gilt nicht zuletzt auch für die Berufswelt, in der sich die Mädchen und Jungen nach der Mittleren Reife zurechtfinden sollen. Somit kommt gerade der Berufsorientierung eine bedeutende Rolle zu.

 

Ziele der Berufsorientierung

Am Ende der neunten Klasse haben die SchülerInnen erste Entscheidungen für ihren Weg nach der Mittleren Reife zu fällen. Schüler, die eine Lehre machen möchten, müssen sich um eine Lehrstelle bewerben. Daher ist es wichtig, dass sie bis dahin auf folgende Fragen eine Antwort gefunden haben: 

  • Welche Fähigkeiten, Stärken und Schwächen habe ich?

  • Für welchen Beruf könnte ich geeignet sein?

  • Wo kann ich eine Ausbildungsstelle finden?

  • Wie bewerbe ich mich erfolgreich? 

Wir als Schule versuchen sie in diesem Prozess zu begleiten und ihnen beratend zur Seite zu stehen.

 


Aufgabe der schulischen Berufsorientierung
ist es, die Schülerinnen und Schüler auf den Wechsel in die Berufswelt vorzubereiten und sie zur Berufswahlreife zu führen. Dies bedeutet unter anderem, dass sie Schritt für Schritt lernen

  • Informationsquellen sachgerecht zu nutzen
  • eigene Fähigkeiten und Erwartungen mit den Anforderungen der Berufswelt und einzelner Berufe in Beziehung zu setzen
  • sich über Bildungs- und Ausbildungswege zu informieren
  • die rechtlichen Rahmenbedingungen in der Berufswelt zu beachten
  • zu begründeten Entscheidungen zu kommen
  • sich um Ausbildungsplätze zu bewerben
  • mit wichtigen Partnern im Berufswahlprozess zusammenzuarbeiten