#
 St. Elisabeth > Programm > Arbeitsgemeinschaften > Schwarzlicht-Theater 

Schwarzlicht-Theater

Zauberhaft, überraschend, faszinierend, farbenfroh - so wird seit etwa 1985 in St. Elisabeth Schwarzlichttheater auf die Bühne gebracht. Seit dieser Zeit ist Frau Bank Leiterin dieser Schwarzlicht-Theater-AG.

Beim Schwarzlicht-Theater ist der ganze Raum völlig abgedunkelt und die Bühne wird nur mit UV-Licht bestrahlt. Dabei werden nun alle Gegenstände, die weiß oder mit fluoreszierenden Farben bemalt sind, sichtbar. Die völlig schwarz gekleideten Spieler sind jedoch nicht zu erkennen. Dadurch können Szenen und Situationen gespielt werden, die in der Realität nicht existieren. So können Gegenstände und Figuren z.B. zum Schweben im Raum gebracht werden.
Schwarzlicht-Theater. Die Requisiten, d.h. meist Flachfiguren, mit denen gespielt wird, werden von der Theaterleiterin in Zusammenarbeit mit interessierten Schülerinnen hergestellt. Die Schwarzlicht-Theater-AG tritt mehrmals im Jahr bei verschiedenen schulischen und auch außerschulischen Veranstaltungen auf, wie z.B. beim Informationstag für neue Schülerinnen, beim Tag der offenen Tür, dem Seehasenfest, dem Hofener Stadtteilfest oder bei Seniorennachmittagen.

Vor allem bei Schülerinnen der Klassen 5 - 9 erfreut sich diese Theaterform großer Beliebtheit, denn man kann mit ihr in relativ kurzer Zeit ein Programm auf die Bühne bringen, das ein begeistertes Echo bei den Zuschauern hervorruft.
Schwarzlicht-Theater Dennoch ist es nicht ganz so einfach, mit der Spieltechnik des Schwarzlicht-Theaters umzugehen, und es erfordert von den Schülerinnen vor allem die Bereitschaft zu enger Zusammenarbeit mit allen Mitwirkenden. Beim Spiel entstehen deshalb immer wieder freundschaftliche Kontakte zwischen Schülerinnen unterschiedlicher Klassen und Klassenstufen und die Teamarbeit und das selbständige Agieren werden mehr und mehr eingeübt.